Zwischen 17:30 und 20 Uhr treten wir als Duo beim Frauenfest auf.
An verschiedenen Plätzen auf dem Gelände improvisieren wir performative Aktionen. Haltet die Augen offen 😉

https://frauenzentrum-mainz.de/category/veranstaltungen/


Gastspiel Schmitt&Schulz in Hamburg

Endlich …nach langer, Corona-bedingter Durststrecke haben wir wieder einen Live-Auftritt… allerdings als Hybrides Format, also ein online-stream, den wir in Hamburg live aufführen:

Freitag, 23. Juni 2021 um 19 Uhr

Vergangenheit oder das Geheimnis des freien Gedankens
– eine Multimediale Performance über Dietrich Bonhoeffers Arbeit als Doppelagent in der Nazi-Zeit

PROGRAMM

Hurra, die Homepage funktioniert wieder !!!!
Viele Monate lang war sie kaputt, nun geht sie wieder !!!!
Jetzt können wir hier endlich wieder über unsere aktuellen Projekte informieren.

Only the english version unfortunately is not yet able to be updated :-/

Und hier kommt auch gleich die erste Aktualisierung:

Seit Sommer 2020 arbeiten wir an verschiedenen online-Formaten – einerseits, da es ja unsere Homebase – das pad – nicht mehr gibt, andererseits natürlich wegen Corona.

Die Projekte:

nonstoponline – die online-livestream Variante unserer Dauer-Performance-Improvisations-Reihe nonstoponstage
Bisherige livestream-Termine:
2020: 20. August, 12. Oktober, 23. November
11. Dezember (Gastauftritt im Künstlerforum Remagen, Titel KOPFSALAT)
2021: 17. Februar


AKTUELLER ONLINE AUFTRITT:
Ostersamstag, 3. April 2021, 20:00 bis ca. 21:30 Uhr siehe https://www.pad-mainz.de/programm/

Außerdem arbeiten wir zusammen mit unseren internationalen KünstlerkollegInnen* an dem online-Projekt
When will we meet again?
In regelmäßigen Chats und online-Meetings tauschen wir unsere Ideen aus und entwickeln so gemeinsam Projekte, die teilweise online, teilweise live stattfinden sollen.

Unsere Produktion von 2020 über Dietrich Bonheoffer mit dem Titel „Das Geheimnis des freien Gedankens“ gestalten wir gerade um in eine hybride Stream-Variante. Die beteiligten Künstler Ulli Pleßmann (Darsteller), Max Doehlemann (Musiker) und Winne Goos (Film/Video) sind bei den Proben online zugeschaltet.
Mo Walker regelt aus Hamburg die online-Vernetzung, Lena Wagner assistiert aus dem Homeoffice.
Geplante Premiere der Hybrid-Version: 25. Juni 2021, Gastspiel in Hamburg mit Livestream im Internet.

Parallel dazu arbeiten wir an mehreren Solo-Performance-Projekten im Rahmen der Projektstipendien der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur. Näheres hierzu in Kürze.

Als Alternative zum Internationalen Tanz und Performance Festival möchten wir eine hybride Gastspielreihe mit dem Titel „and on we go!“ organisieren und kuratieren und versuchen gerade, hierfür Fördermittel zu bekommen.

Auftritt von Schmitt&Schulz in der Kulturbäckerei am Freitag, 29. November um 20:00 Uhr
Gleichzeitig arbeiten wir derzeit an der letzten Produktion, die wir im pad erarbeiten und zeigen können: siehe pad Programm

Am 30. August 2019 waren Schmitt&Schulz zugast beim Bürgerfest des Bundespräsidenten auf Schloss Bellevue zur Würdigung ihres Engagements für die Mainzer Kulturszene.
 
    
 

KunstRaum/ArtSpace „Alte Bürger” 2019

Am Sa, den 17.8. und So, 18.8.2019 sind Schmitt&Schulz mit dem Projekt „peeping pad“ bei diesem Festival in Bremerhafen zugast.

Wie bei nonstoponstage werden Schmitt&Schulz an beiden Tagen mehrere Stunden am Stück improvisieren, in Bremerhafen jedoch nicht auf einer Bühne, sondern in einem Ladenlokal, so dass Festivalbesucher bzw. Passanten die Aktionen im Schaufenster sehen und auch hören können, denn die Sounds der Performance-Improvisation werden auf die Straße übertragen.

 

Im Februar sind Schmitt&Schulz mit nonstoponstage zum Experimental Action Festival in Houston (Texas) eingeladen! Unterstützt die Kampagne auf gofundme, um die Finanzierung der Reisekosten zu ermöglichen:

https://www.gofundme.com/schmittandschulz-go-usa

Am 25. und 26. Januar wird die neueste Produktion von Schmitt&Schulz about life Premiere feiern.

Worum geht es eigentlich im Leben? Was ist wichtig? Wie sollte man leben, wie nicht? Was will man alles erreichen? Was sollte einem das Leben bieten?

Etwa in der Mitte ihres Lebens angekommen, ziehen Nic Schmitt (43) und Peter Schulz (48) Zwischenbilanz und stellen ihr Leben auf den Prüfstand. Auf der Suche nach der besten und glücklichsten Zukunft, nach Erkenntnissen, nach Sinn, Ziel und Zweck lassen die beiden Performer ihre Kindheit und Jugendzeit noch einmal aufleben, springen, tanzen und wühlen sich durch ihr bisheriges Leben, kramen in Erinnerungen und misten aus, beamen sich in ihre Zukunft oder in alternative Lebensmodelle und wagen sich spielerisch bis zum bitteren Ende vor.

Ein Doppel-Solo-Performance-Abend über Wünsche, Hoffnungen, Enttäuschungen, Erfolge, Erfahrungen, Pannen, sentimentale Momente, traurige Ereignisse, große Emotionen, über das kleine und das große Glück.

Weitere Informationen gibt es unter: www.pad-mainz.de

—————————————————————————–

Symbiotisch in Reflexion der eigenen Existenz und Umsetzung empirischer Eindrücke möchten wir Euch zu unorthodoxen Gedankenspielen anregen. Manifestationen festgefahrener Daseinsformen hinterfragen wir stilistisch und ästhetisch. Jegliche Wahrnehmungsweise ist dringend erwünscht und erbeten. In freier Assoziationsmanier und purer Spielfreude ersinnen  wir gemeinsam neue Formen des Daseins. Ein hehres Ziel? Nicht doch, verlangt es uns nach steter Neuschöpfung und fabulierender Begeisterungsstürme, der Erschaffung illustrer Welten gilt die Aufmerksamkeit.

Gemeinsam mit Euch widmen wir uns an diesen Abenden phänomenologischer Eindrücke und kontextualisieren diese im freien Sinnenrausch. Famos und bravourös, zuweilen generös, nie misanthrop, lässt sich der Verlauf nur erahnen. Lust auf mehr? Kommt vorbei!